İşçi Köylü Kurtuluşu

TKP/ML Zentralkomitee – Politbüro: „Diejenigen, die zur Sonne des Morgens werden, damit niemand in die Dunkelheit aufwacht!“…TİKKO Dersim-Regionalkommandant Özgür und die Kämperin Asmin sind unsterblich!

ÖZGÜR-ASMİN

Flama Parti

An unsere Werktätigen Völker der türkischen und kurdischen Nation und den verschiedensten Völkern, an das internationale Proletariat, der Garant unseres Kampfes;

An diesen Tagen, wo die faschistische Diktatur denkt sie sei Unbesiegbar; In diesen Jahren, wo die Angriffe gegenüber den Volksmassen und insbesondere gegen die Guerillakräfte ununterbrochen fortgesetzt werden; In dieser Zeit, wo von Rojava bis Nordafrika, von Kaukasien bis zum Mittelmeer die militärische Besatzung und ein Angriffszug fortgesetzt wird; In diesen Zeiten, wo der Chauvinismus mit einer abscheulichen Belagerung die Gedanken ergreift; in diesen Bedingungen; der Rückschritt im Klassenkampf zu einer Politik der “Versöhnung”, “der Verteidigung von Kräften”, “Kompromiss”, “Systemkonformismus” gedreht wird und die Fahnenträgerei mit der Argumentation “gibt es den eine Belagerung des Winterpalastes die wir nicht sehen” stattfindet und die Perspektive für die politische Macht vom Liquidatorentum (Luiquidationismus) ersetzt wird; in diesem Prozess; in dem die technologische Kraft der faschistischen Diktatur gegenüber der Guerilla übertrieben wird und die Kriegsfelder aufgegeben werden; in dieser Situation, in der, der dunkelste Zustand einer Dunkelheit wie ein Albtraum herumzieht, eine Umzingelung der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit stattfinden, die rücksichtsloseste und erbärmlichste Art der Konterrevolution erlebt werden und den Geist dieser Zeit belagern, fordert unsere Partei in Dersim, in dem sie die Losung ihrer roten Fahne “Es lebe der Sieg des Volkskrieges” ausruft, all diesem Prozess heraus. Als erstes rief mitten im Krieg die laute Stimme Nubar`s (Erol Volkan Ildem) des ausgezeichneten Kaders und ZK-Mitglied unserer Partei gemeinsam mit Rosa, dem Baustein unserer Zukunft. Dann kam die Anweisung des Kommandanten des Bezirks Dersim, Özgür (Ali Kemal Yılmaz), mit Asmin (Gökçe Kurban): “Wir werden den Behauptungskrieg trotz hoher Kosten und höchster Verluste erfolgreich führen.” Im Guerillafeld, die die Halsschlagader der allgemeinen politischen Linie unserer Partei ist, ertönten zuerst laute Stimmen vom politischen Anführer des Feldes und dann von seinem Kommandeur.

Unser Werktätiges Volk,

Vom 1.bis 4.Oktober führte die faschistische Diktatur in Dersim-Ovacık Büyükköy ein schweres Bombardement mit SIHA (Bewaffnete Flugzeuge) sogenannte Drohnen, F-16-Jets und Hubschraubern durch, das sogar die Fenster von Häusern im Stadtzentrum erschütterten. Bei dieser vom Faschismus mit allen Mitteln und Möglichkeiten durchgeführten Operation wurden die Genossen Özgür (Ali Kemal Yilmaz) Mitglied unserer Partei und Regionalkommandant von Dersim mit Asmin (Gökce Kurban) fortgeschrittene Militantin und Kämpferin der TIKKO verewigt.

Die faschistische Diktatur hat erneut ihre Freudenschreie mit Süleyman Soylu (Innenminister) verkündet. Der Feind war jedoch nicht nur mit diesen Schreien zufrieden. Er zeigte auch, in dem er unsere Genossen enthauptete (köpfen), in welchem Ausmaß an Wut und Angst er sich befindet.  Mit der Methode die von Dschihadistischen Organisationen, mit denen sie auch im Nahen Osten eine Beziehung der Brüderlichkeit entwickelt hat und die von diesen Organisationen angewendet wird um Angst und Schrecken zu verbreiten, gibt sie uns eine Botschaft. Jedoch sind diese Methoden und die Barbarei gegen die Guerilla nicht neu. Wenn die faschistische Diktatur gegen den von der PKK geführten Guerillakrieg am Punkt der Verzweiflung war, hat er mit diesen Methoden den psychologischen Krieg eskalieren lassen.

Aber diese Methoden und die Barbarei gegen die Guerilla sind nicht neu. An dem Punkt, an dem er verzweifelt gegen den Guerillakampf der PKK wurde, eskalierte er den psychologischen Krieg mit diesen Methoden. Süleyman Soylu und faschistische Henker sollen wissen das kein Angriff und keine ihrer Methoden uns einschüchtern wird. Wir haben die Botschaft der faschistischen Diktatur klar und sicher entnommen. Und unsere Botschaft an euch; euch erledigen, mit den roten Kugeln der TKP/ML euch zur Rechenschaft zu ziehen, für den Sieg des Volkskrieges entschlossener und zielstrebiger zu sein, die enthaupteten Köpfe unserer Genossen zu einem noch stärkeren Bewusstsein zu entwickeln damit ihr den Preis dafür zahlt. Ihr solltet wissen, dass die enthaupteten Köpfe, als ein noch größerer Glaube an die Sache, an den Krieg konzentriert und festhaltend um Rechenschaft zu nehmen, vor euch stehende Köpfe werden.

Genosse Özgür kam als Kind einer Werktätigen Familie zur Welt. Mit 16 Jahren tritt er den Klassenkampf in der Arbeit der TMLGB ein. Er schaffte es in kürzester Zeit in den TMLGB Aktivitäten in den Vordergrund zu kommen. Er war einer der ersten Militanten des neuen Prozesses, in dem die TMLGB die ”linke” Linie verurteilte und sich zu einer neuen Orientierung bewegte. Mit Organisationsorientierung der TMLGB sich im Türkei Kurdistan zu Organisieren gewann er das Recht in der Dicle Universität in Diyarbakir zu Studieren. 2003 wurde TMLGB (Marxistisch Leninistischer Jugendverband der Türkei) Mitglied. Er organisierte sich im Regionalkomitee von Türkei Kurdistan und nahm am Klassenkampf als ein effizientes Mitglied der Komsomol bis zu seinem Eintritt zur Guerilla, teil. All seine Eigenschaften die in den Komsomol erschienen, zeigten sich auch in der Guerilla. In kurzer Zeit stieg er mit seinen Fähigkeiten in der Massenarbeit, seinem Wagemut und seiner Schnelligkeit die Stufen zum Kommandant hoch. 2011 wurde er in die Dersim Regionalkommandantur berufen und organisierte sich in der Regionalkommandantur als stellvertretender Regionalkommandant. Von 2017 bis zum Zeitpunkt seiner Verewigung war er Regionalkommandant. 2015 wurde Genosse Özgür Mitgliedskandidat der Partei. Obwohl die Zeit für die Mitgliedskandidatur ablief, wurde aufgrund der Parteiinternen Diskussionsphase und dem fraktionistischen Spaltungsversuchen der Partei durch die fraktionistische Orientierung, sowie um gegen die Manipulationen und einer Diskussionseröffnung zur “Nylon Mitgliedschaft” von dieser Orientierung entgegenzuwirken, wurde die Annahme der Mitgliedschaft seitens des DPK (Dersim Parteikomitees) ruhend gestellt. Nachdem das rechtsliquidatorische Partei und Kriegsflüchtige Mob von den Reihen der Partei flüchteten, wurde seine Mitgliedschaft angenommen. Gegen den fraktionismus, dass sich 2015 in der Partei herauskristallisierte nahm er eine effiziente Haltung ein. Gegen den rechtsliquidatorischen Partei- und Kriegsflüchtigen Mob und seiner versuchten fraktionistischen Arbeit in der Guerilla positionierte er sich mit einem aktiven Parteibewusstsein. Er gab der Spaltungsversuche und dem versuchten Defätismus in der Guerilla keinen Platz. Er kritisiert die Partei damit, nicht aktivere und harte Maßnahmen gegenüber dieser verfaulten und entarteten Bande entwickelt zu haben. Genosse Özgür ist so wie seine Entschlossenheit im Kampf auch aktiv Probleme zu lösen. Er verzichtete nie darauf Verantwortung im Guerillakrieg zu nehmen. Jedoch ist seine am meisten in den Vordergrund kommende Seite in der Guerilla, in den schlechtesten Bedingungen die Moral der Guerilla zu vergrößern und die Bindung an den Kampf und der Partei zu verfestigen. Dort wo er ist, wo er sich befindet gibt es keine Verzweiflung. Dort wo er sich befindet gibt es eine enge und feste Beziehung mit den Massen. Dort wo er sich befindet gibt es eine Unerschütterlichkeit seiner Genossen und ein endloses Vertrauen.

Asmin, die Schülerin und Zukunftshoffnung ihres Kommandanten Özgür, wurde 1997 in Dersim/Pertek geboren. Genossin Asmin lernte in ihren sehr jungen Jahren revolutionäre Ideen kennen. Als sie im Gymnasium des Dersim Atatürk Gynasiums die Schule besuchte, organisierte sie sich in den SchülerInnenaktivitäten der Komsomol. In kurzer Zeit wurde sie eine aktive Militantin der Aktionen. Die Widersprüche und Schmerzen ihres Volkes, insbesondere die der Frauen und Kinder spürte sehr tief. Mit ihrer Klassenkameradin und Seelenverwandten Rosa (Fadime Cakil) haben sich eine Gruppe von Schülerinnen “damit keiner in die Dunkelheit aufwacht die Sonne zum Morgen zu sein” entschlossen. Nachdem Genossin Rosa den ersten Schritt getan hatte, nahm sie ihren Mut und ihren Glauben an und schloss sich im Oktober 2014 der Guerilla an. In kurzer Zeit nahm sie mit ihrer Vitalität und Begeisterung einen großartigen Platz in der Guerilla ein. Jeder ihrer Genossinnen, der neben ihr verewigt wurde, vergrößerte ihren Zorn gegenüber den Feind und ihr Bewusstsein um die Rechenschaft zu erlangen. In einem jungen Alter, tritt sie eine für unsere Partei sehr schwierige Phase zweifellos und ohne zu Zögern an. Weder die Verzweiflungsversuche der rechten Liquidatoren, die die Flucht ergriffen haben, noch die intensiven Operationen des Feindes, weder die Verluste unserer Genossen im Kampf konnten sie zurückschreiten. Sie wurde zur jungen, dynamischen Kämpferin und eine Militantin die ihre Partei wie ihr Auge schützte.

GenossInnen, FreundInnen,

Es ist an der Zeit, das Schwierige zu erreichen, dem Unmöglich erscheinenden Zeit zu geben.

Wir erleiden schwere Verluste. Wir bemühen uns, diese Verluste zu ertragen, unseren Schmerz zu Lindern und unseren Zorn zu schärfen, indem wir das Gesetz des Krieges und des Klassenkampfes verstehen. Mit Klassenhass, dem Parteibewusstsein und dem Glauben an dem Kommunismus positionieren wir uns gegen die faschistische Diktatur in den Kriegsreihen. Wir haben unser Zentralkomiteemitglied und Regionalkomandanten mit den Waffen in den Händen verloren. Wir haben nicht die Absicht sie zu Mythen oder sie zu Legenden zu machen. Weil in den Umständen und Bedingungen, in dem wir uns Befinden, diese Positionierung einzunehmen und weiterzuführen eine epische Eigenschaft hervorzeigt. Eine Positionierung und Heldenhaftigkeit, die über die Widersprüche und den politischen Bedürfnissen der Massen geprägt und die Welt, die sie verstehen zu verändern versucht, mit der Behauptung der politischen Macht ausgerüstet ist. Das ist eine offensichtliche Tatsache. Es ist die Wahrheit. In dieser Linie werden wir standhaft, beharrlich und entschlossen mit dem Glauben an den Sieg des Volkskrieges Vorwärts schreiten.

An unsere Werktätigen Völker der türkischen und kurdischen Nation und den verschiedensten Völkern,

Unsere Verluste in diesem Abschnitt der Geschichte sind sehr groß. Unser Schmerz verschärft unseren Zorn. Unser Zorn bewirkt eine noch klare und entschlossene Verständlichkeit des Antagonismus im revolutionären Kampf. Dieses Verständnis führt dazu, das wir im Kampf für die politische Macht klarer werden, sorgfältiger werden um die Probleme des Krieges zu verstehen, Kühnheit zeigen um die Reihen zu füllen und noch entschlossener werden um den Volkskrieg zu verbreiten. Jeder Genosse, der im Kampf fällt, lässt uns erneut begreifen, dass, das Proletariat dazu bestimmt ist alles zu Gewinnen und sich selbst zu zerstören. Jeder Tropfen Blut, jedes gefallene Leben führt dazu, das die Behauptung zum Gewinnen ausgestatteter, zur einer Anweisung um noch fortschreitend zu begreifen, wird.

Die Anweisung von Nubar, Partei zu werden, das Beharren von Özgür Armee zu werden, die Entschlossenheit von Rosa und Asmin am Krieg festzuhalten, erzwingen unsere Partei sich mit einem neuen Geist, einer neuen Ausrüstung, einem neuen Zug und einer neuen Hoffnung, zu Bewegen.

Genossen, wir nehmen diese Verpflichtung an. Wie Nubar werden wir “die proletarisch Revolutionäre Linie entwickeln, in dem wir Partei werden.” Diese Anweisung unseres 1.Parteikongresses Nubarisieren.

Um den Volkskrieg zu erhöhen und ihn Siegreich zu machen, werden wir Armee ergreifen wir Özgür. Wir werden die Anweisung unseres Kongresses, “den Volkskrieg zu erhöhen” erfüllen, in dem wir Özgür werden.

Wie Rosa und Asmin werden wir am Krieg festhalten, dem Krieg entgegenkommen, in dem wir unseren Organisierungsgrad entwickeln. Die Anweisung für “noch feste, militante und disziplinierte Parteiorganisationen” unseres Kongresses erfüllen, in dem wir Rosa und Asmin werden.

Unsere GenossInnen haben während sie die Anweisungen der Parteilinie erfüllten, den Aufruf diese Anweisungen ausgerüsteter zu erfüllen, gegeben. Jetzt werden wir diesen Aufruf mit all unserer Seele, mit all unserem Sein schützen und natürlich dahinterstehen. Wir sind in dieser Behauptung und Entschlossenheit.  Die Frauen und Söhne unseres Volkes werden euren Aufruf hören und annehmen, die Kader unserer Partei, Mitglieder und Militante werden eure Felder entschlossen und ohne zu Zögern nachfüllen. Noch Stärker und Entschlossener, noch ausgerüsteter und fester werden wir in der Linie des Volkskrieges beharren.

In der Partei Nubar werden, in der Armee Özgür, in der Militanisierung Rosa und Asmin!

Die GenossInnen Kommandant Özgür und Asmin sich unsterblich!

Wir werden den Faschismus im Blut ertränken, das er vergießt!

Es lebe der Sieg des Volkskrieges!

Wir werden den bürgerlich-Feldherren

Wir werden den Kompradorenstaat der Bosse und Großgrundbesitzer zerschlagen, die demokratische Volksmacht errichten!

Es lebe der Marxismus-Leninismus-Maoismus!

Es lebe die TKP/ML, unter ihrer Führung die TIKKO, TMLGB!

 

TKP/ML ZK-PB

Kommunistische Partei der Türkei/Marxistisch Leninistisch Zentralkomitee – Politbüro

Oktober 2020

Exit mobile version